Grie Soß mit Avocado

Eine frische Variante …

1 Paket Frankfurter Grüne Soße
oder jeweils 25g Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer, Schnittlauch
1/4 l Sauerrahm (10%)
1/4 l Sahne
1/2 reife Avocado
2-3 Gurkensticks
4 Eier ca. 10 Minuten gekocht
3 – 4 Esslöffel kaltgepresstes Öl ohne starken Eigengeschmack
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zitrone oder Limone (etwas sanfter im Geschmack)

Zubereitung:
Sauerrahm mit Sahne und 3 Esslöffeln Zitrone oder Limone verrühren.
Mit Meersalz und schwarzem Pfeffer leicht abschmecken.
Die Hälfte der Petersilie mit der 1/2 Avocado und ein paar Löffeln des Rahms pürieren
und mit dem Rest des angerührten Rahms mischen.
Die Kräuter waschen, die groben Stiele entfernen und leicht abgetrocknet klein wiegen oder schneiden – im Mixer nur mit einem sehr scharfen Messer trocken zerkleinern.
Die Kräuter unterrühren und mit Meersalz, schwarzem Pfeffer und 1 Esslöffel Öl abschmecken.

Verfeinerte Variante (für all diejenigen, die keine Personenwaage zu Hause haben wollen): Die Eier halbieren und die festen Eigelb mit 2-3 Esslöffel Öl und einem Teelöffel Zitronen- oder Limonensaft verrühren und mit den zerkleinerten Gurkensticks der „Frischen Variante“ untermengen.
Die Eiweißhälften in Stifte schneiden, in warme Gemüsebrühe legen und nach dem Abtropfen die Grüne Soße damit dekorieren.

Statt Petersilie können Sie auch die Hälfte vom Schnittlauch mit einer halben Avocado und Rahm pürieren. Eine sehr würzige Variante.